Gesundheits-Blog - Leipnitz - Fachpraxis für Schmerzprävention & Bewegungstherapie

Leipnitz
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Wümmingen 2
28870 Ottersberg-Wümmingen
Tel: 04264-3928 349



Fachpraxis für
Massage, Prävention
& Bewegungstherapie

Einmal durchspülen, bitte!

Leipnitz - Fachpraxis für Schmerzprävention & Bewegungstherapie
Veröffentlicht von in Wasser · 25 November 2019
Tags: abnehmenWassertrinken
Dein Körper besteht zu rund 45-65% aus Wasser. Allein Deine Regierung bunkert davon sage und schreibe rund 80% - ein richtiger Wasserkopf, das Gehirn!

Kein Wunder also, daß sich Deine Regierung gerne einmal mit Kopfschmerzen meldet, wenn Du einmal wieder zu wenig getrunken hast. Dein Darm boykottiert Dich zusätzlich dann gerne auch noch mit einer netten Verstopfung und Dein Gewicht geht spontan rauf...

Das Wasser wird auch gebraucht, um das (hoffentlich gesunde) Futter zu Deinen Zellen zu bringen. Ohne diese Wasserwege im Blut und rund um die Zellen fänden zum Beispiel Nährstoffe, Mineralien, Sauerstoff und Spurenelemente nicht den Weg zum Empfänger. Auch Deine Bandscheiben und Gelenke brauchen Wasser um ernährt zu werden. Dazu kommt dann noch Deine eingebaute Müllabfuhr: Ohne Wasser läuft da nichts und der Müll (Stoffwechselabfallprodukte, etc.) verstopft die Autobahnen (Blutwege). Blöder Weise können Schmerzen einen Teil Ihres Ursprungs im Wassermangel haben.

Du siehst: gesund Essen und vielleicht auch abnehmen ohne Wasser für die Mühle funktioniert einfach nicht. Es kommt nichts an!
 
Kohlsuppen-Diät, Annanas-Diät und 5kg in 5 Tagen runter - Crash Diäten melden die tollsten Erfolge. Habe ich auch schon versucht - war reichlich nervig. Für mich und alle anderen um mich herum.
Aber einmal ernsthaft: Das ist kein Fett, was da auf magische Weise verschwindet, auch wenn die Waage nach unten geht. Du nimmst in dieser Zeit mehr Flüssigkeit auf als sonst. Durch die magische Osmose spült Dein Körper das System einmal durch und scheidet mehr Wasser aus = Gewicht geht runter. Deinen Kuschelbonus und den Deutschen Ring behälst Du aber trotzdem.

Kleines Beispiel aus meinem Leben:
9,8kg in 10 Tagen abgenommen (2014) - nur weil ich damals mehr getrunken habe. Ich hatte gefühlt eine Flat-Rate für die Toilette. Mehr Wasser rein = Wasser raus! Das Gewicht ging zwar runter, aber meinen Schnitzelfriedhof hatte ich dennoch. Meine Waage spinnt auch heute noch manchmal: 3kg in 2 Tagen rauf. Das geht ohne Probleme - wenn ich das Trinken wieder einmal vergesse.

Wasser hat natürlich noch viel mehr Aufgaben in Deinem Körper, die Du bestimmt alle schon hundert Mal gehört hast. Deswegen verschone ich Dich an dieser Stelle damit.

Das mit dem Trinken haben wir aber alle nicht so. Schaffst Du mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken? Das ist für viele sehr schwer…. Für Dich natürlich nicht, aber zum Beispiel für... lass mich nachdenken... vielleicht Deinen Nachbarn? Dein Körper verliert jeden Tag im Normalbetrieb rund 2 Liter Flüssigkeit. Die Empfehlung lautet daher 30-40ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht.
Wem das zu kompliziert ist: trinke bis Dein Pipi klar wird.
Ist es dunkel, riecht, ist zäh wie Sirup... (ähm, Du vestehst was ich meine): definitiv zu wenig Wasser! Und ja: Auch Du gewinnst die Freikarte für die Toilette, wenn Du mehr trinkst. Das ist aber absolut kein Grund es nicht zu tun - einmal durchspülen, bitte!

Das heisst jetzt aber nicht, daß Du Dir sinnlos Kaffee reinschütten sollst. Auch ist es absolut kein Freifahrtsschein für mehr Alkohol (auch wenn der Spaß macht). Soft-Drinks selbst in der Light-Variante, Saft-Zuckerbomben und Co sind damit auch nicht gemeint.

Tatsächlich ist schnödes, langweiliges Wasser gemeint.
Dabei ist es egal, ob es aus der Flasche, dem Wasserhahn oder dem Teekessel kommt. Igitt? Du brauchst Geschmack um es überhaupt runter zu bekommen? Kein Problem: Peppe es doch einfach einmal mit Pfefferminzblättern, Zitronen, Ingwer, Gurken oder Früchten auf. Damit bekommst Du zusätzlich noch ein kleines Bonusprogramm an Nährstoffen. Auch Tee kann man kalt oder warm genießen. Schmeckt, hat keine/ kaum Kalorien und durch genügend Wasser lässt auch der „Heiß-Hunger“ nach.

 
Häh? Wasser und Hunger? Und Wasser kann Dick machen? Das gibt es beim nächsten Mal.
Bleib gesund!
Deine Susanne
PS: Diese Informationen sind allgemeiner Natur und nicht zur Behandlung oder Diagnose von Krankheiten gedacht. Sie ersetzen keinen Arztbesuch.
Warenlager:


Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt